2. Kulturwoche Schwerin vom 2. bis 8. Juli

Vielfaltiges Programm rund um den Pfaffenteich

Schwerin – Das Netzwerk „Dialog Kultur & Wirtschaft“ lädt zur 2. Schweriner Kulturwoche vom 2. bis 8. Juli 2015 mit einem vielfaltigen Kulturprogramm rund um den Pfaffenteich und das E-Werk ein. Federführend gestaltet wird die Kulturwoche von der Stadtmarketing Gesellschaft und dem Mecklenburgischen Staatstheater Schwerin und steht unter der Schirmherrschaft von Wirtschaftsdezernent Bernd Nottebaum.

Freilichtbühne am Südufer zur Kulturwoche 2014 - Foto:  (c) Christina MarksDie Kulturwoche wird gemeinsam mit der Konrad-Adenauer-Stiftung am 2. Juli um 17 Uhr am Nordufer des Pfaffenteichs mit einer Lesung von Mitarbeitern des Mecklenburgischen Staatstheaters und Schweriner Bürgern eröffnet. Musiker vom „sound_lab15“ Projekt des Komplex‘ Schwerin und die Schülerband „Public Addressed“ der Musik- und Kunstschule Ataraxia begleiten den Nachmittag musikalisch. Zudem wird eine große temporäre Skulptur aus dem Kunst-Laboratorium „art_lab15“ am Nordufer eingeweiht. Um 19.30 Uhr zeigt das „Kino unterm Dach“ in der Volkshochschule den Film „B-Movie“ zur Jugendkultur im West-Berlin der 1980iger Jahre. Darüber hinaus machen vier weitere kleine Kunstwerke im Stadtzentrum auf die Kulturwoche aufmerksam, und am E-Werk hat bei gutem Wetter während der Kulturwoche ein kleiner Biergarten von 17 bis 22 Uhr geöffnet.

Manufakturenmarkt mit Handwerkskunst und Kulturprogramm

Freitag findet ab 17 Uhr „Junges Theater“ auf einer Freilichtbühne am E-Werk statt, die aus Mitteln der Demokratieaktie der Initiative „WIR. Erfolg braucht Vielfalt“ finanziert wird.
Ein Höhepunkt während der Kulturwoche ist die Premiere von „La Traviata“ im Rahmen der Schlossfestspiele des Mecklenburgischen Staatstheaters am 3. Juli um 21 Uhr.

Manufakturmarkt am E-Werk 2014.  Foto: (c) Christina MarksAm Samstag, den 4. Juli eröffnet Schwerins Wirtschaftsdezernent Bernd Nottebaum um 14 Uhr den 2. Manufakturmarkt am E-Werk. Schweriner Kunst- und Kulturschaffende bieten ihre Waren feil, und kleine wie große Besucher erwartet ein mannigfaltiges Programm an Kunst und Kultur zum Mitmachen und Miterleben. Der Kunstverein öffnet seine Pforten, bietet Führungen für Jung und Alt und Puppenspieler lassen nicht nur Kinderherzen höher schlagen.
Am Abend läuft in der Puppenbühne der Film „Als wir träumten“ von Andreas Dreesen. Neben den künstlerischen Programmpunkten auf der Freilichtbühne und lauschigen Plätzen zum Klönen und Frönen gibt es für die Besucher des Manufakturmarktes zahlreiche Mit-Mach-Aktionen, Malwettbewerbe, Tänze vom „theatre_lab15“ Projekt des Kontakt e.V, Gesang der Serenaden vom Kuljugin e.V. oder das Showballett Explosion. Auch das Staatliche Museum Schwerin ist an beiden Tagen vor Ort.
Darüber hinaus finden am Samstag der Fünf-Seen-Lauf und Christopher Street Day statt.

Am Sonntag gibt es einen Kinderflohmarkt, wo die Kleinsten ihre Schätze verkaufen können. Alle Kinder sind herzlich eingeladen sich hierfür am Sonntag, den 5. Juli ab 9 Uhr einen kostenlosen Stand zu sichern (Beginn 10 Uhr, vorherige Anmeldung unter: gruppenservice@theater-schwerin.de). Am Sonntag runden der Schulzirkus der Waldorfschule „Waldionelli“ sowie die Jazz-, Rock- und Pop-Veranstaltung „Bands and Friends“ des Konservatoriums das Programm ab.
Weiterhin lädt von Freitag bis Sonntag der Töpfermarkt auf dem historischen Markt zum Bummeln und Entdecken ein.

Am Montag, den 6. Juli, spielt um 17 Uhr ein Blechbläserensemble des Ataraxia in den Schweriner Höfen. Um 19 Uhr lädt der kulturratschlag (x) schwerin zu einem Bürgerforum zur Zukunft des Schweriner Theaters ins Ataraxia ein. Zugesagt haben Oberbürgermeisterin Angelika Gramkow, zugleich Kulturdezernentin der Landeshauptstadt, außerdem Lars Tietje, designierter Generalintendant des Mecklenburgischen Staatstheaters, sowie Stadtpräsident Stephan Nolte, Vorsitzender des Aufsichtsrats des Mecklenburgischen Staatstheaters.

Am Dienstag steht die Freilichtbühne am Südufer des Pfaffenteichs unter dem Motto „Chor und Tanz“ mit Beiträgen vom Tanzstudio Schlebusch, der Jumpstyle Group Schwerin, des Gospel- Chors „Spirit of Joy“, Aikido und Capoeira.

Am Mittwoch sind auf der Freilichtbühne am Südufer wieder ein Konzertflügel vom Pianohaus Kunze mit einem mehrstündigen Programm mit klassischer Musik der Schweriner Musikschulen Ataraxia und Konservatorium zu erleben.

Quelle: Stadtmarketing Schwerin

Teile diesen Beitrag auf