Bildung ist (k)eine Ware

9. Filmfest der Alternativen startet am 28. August

Bereits zum 9. Mal findet vom 28. August – 02. September das „Filmfest der Alternativen“ in Schwerin statt, dass 2009 mit der Fragestellung „In was für einer Gesellschaft wollen wir leben?“ entstand. Hauptthema wird dieses Mal „Bildung ist (k)eine Ware!“ sein. Dabei kann sich das Publikum über sechs ausgewählte Filme freuen, die zusammen mit mehr als 20 internationale Preisen ausgezeichnet wurden. Natürlich fehlt es auch nicht an namhaften Gästen. Darunter u.a. Menschenrechtler Heiko Lietz, Schauspielerin Dominique Wolf, BUND-Landesgeschäftsführerin Corinna Cwielag und Produzent und Regisseur Bertram Verhaag. Veranstaltet wird das Filmfest im Kulturgarten Schwerin, in der Wismarsche Str. 282.

Programm

28.08. “Auf meinem Weg – siebte und achte Klasse in der Waldorfschule!“
29.08. „Alphabet – Angst oder Liebe“ von Erwin Wagenhofer
30.08. „voices of transition“ von Nils Aguilar
31.08. „tomorrow – Die Welt ist voller Lösungen“ Eine Formel um die Welt zu retten!
01.09. Podiumsdiskussion – politische Bildung
02.09. „Code of survival“ von und mit Bertram Verhaag (kostenpflichtig im Capitol)

 

Am 31.08.2017 auf dem Filmfest der Alternativen zu sehen.

Am 02.09.2017 auf dem Filmfest der Alternativen zu sehen. © DENKmal Film

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vorstellungsbeginn ist jeweils um 20 Uhr. Der Eintritt ist (mit Ausnahme am Samstag) wie immer kostenlos.

Weitere Informationen unter www.alternatives-filmfest.de

Teile diesen Beitrag auf