„Deine Helden – meine Träume“

Premiere Klassenzimmerstück am 10. November in der Integrierten Gesamtschule „Bertolt Brecht“ Schwerin

Flavius Hölzemann (Foto: Oliver Betke)

Karen Köhlers bundesweit erfolgreiches Klassenzimmerstück „Deine Helden – meine Träume“ wird in Schwerin zum ersten Mal am 10. November 2017 zur Aufführung kommen. Ort der Premiere ist die Integrierte Gesamtschule „Bertolt Brecht“ in Schwerin, wo dank der Unterstützung der Schule auch ein Teil der Proben stattfinden kann. Geeignet ist die Inszenierung des Mecklenburgischen Staatstheaters für Schülerinnen und Schüler ab der 5. Klasse. Die Premiere von „Deine Helden – meine Träume“ um 18 Uhr gilt gleichzeitig als Lehrersichtveranstaltung. Interessierte Pädagoginnen und Pädagogen der Klassenstufen 5 bis 12 können sich hierfür bis zum 9. November anmelden über: theaterpaedagogik@mecklenburgisches-staatstheater.de oder Tel.: 0385 53 00-149.

„Deine Helden – meine Träume“ erzählt lebendig und ohne erhobenen Zeigefinger von Liebe und Freundschaft, den Verführungsstrategien der rechtsextremen Szene und davon, wie schnell Gewalt das Leben aus den Fugen geraten lassen kann. Denn in „Deine Helden – meine Träume“ kehrt der 23-jährige Jonas, gespielt von Flavius Hölzemann, von Albträumen und Schuld getrieben, in sein altes Klassenzimmer zurück. Früher hatte Jonas Stress zu Hause. Erst als er beim Boxen Mo kennenlernt, geht es bergauf. Mo, der aus einer Einwandererfamilie stammt, trainiert mit Jonas und wird sein bester Freund. Voll neuem Selbstbewusstsein traut Jonas sich sogar Jessica anzusprechen, in die er heimlich verknallt ist. Prompt bietet deren großer Bruder ihm an, ihn mit zu seinen Kumpels, auf Partys und heimliche Konzerte zu nehmen. Zwar merkt Jonas, dass die Gruppe rechtes Gedankengut verherrlicht – aber wie wichtig ist es ihm dazuzugehören? Die Situation spitzt sich zu, als Jonas mitbekommt, dass Jessica und Mo sich treffen. Er beschließt, dem Freund einen Denkzettel zu verpassen.

Im Anschluss an die Vorstellung besteht die Möglichkeit über das Gesehene zu diskutieren. Die Regie übernimmt der gebürtige Hamburger Tim Egloff, der u. a. in Mannheim, Berlin, Göttingen, Frankfurt am Main, Bremerhaven, Hannover und St. Pölten inszenierte. Seine Uraufführung von Clemens Setz‘ „Vereinte Nationen“ am Nationaltheater Mannheim wurde zu den 42. Mülheimer Theatertagen 2017 eingeladen. Mit dem Klassenzimmerstück „Deine Helden – meine Träume“ inszeniert er erstmals am Mecklenburgischen Staatstheater. Flavius Hölzemann war noch während seines Studiums an der HMT Rostock in Gerhart Hauptmanns „Die Ratten“ zu sehen und gehört seit dieser Spielzeit fest zum Schweriner Schauspielensemble.

Das Mecklenburgische Staatstheater kommt mit der mobilen Produktion in die Schulen Schwerins und des Umlandes.
Buchungsanfragen für Schulklassen: schaal@mecklenburgisches-staatstheater.de

 

Eine öffentliche Vorstellung findet im Rahmen von weltwechsel statt: am 22.11.17 um 18.00 Uhr im E-Werk-Studio des Mecklenburgischen
Staatstheaters

Teile diesen Beitrag auf