Erneut Punktverluste für den FCM

Schweriner Verbandsligisten trennen sich mit 2:2 vom Rostocker FC

 

Den FCM-Akteuren gelang es nicht, sich von den Kontrahenten aus Rostock abzusetzen. (Foto: Carsten Darsow)Nach dem 3:3 beim FC Förderkader vor Wochenfrist gelang auch in der Auswärtspartie beim Rostocker FC nicht der erforderliche Befreiungsschlag in Form von 3 Pluspunkten. Dabei war der FC Mecklenburg die über 90 Minuten gesehen bessere Mannschaft, vergab aber insbesondere in Halbzeit zwei zu viele Chancen. Die Partie begann ausgeglichen. Keine der beiden Mannschaften konnte sich zunächst Vorteile erarbeiten. Dann kam die 13. Spielminute: Dos Santos vom Rostocker FC nutzte ein Fehlverhalten von Christopher Kaminski an der Mittellinie und überwand den zu weit vor der Torlinie postierten Eric Rohde. In einer ausgeglichenen 1. Spielhälfte war es dann Jean – Pier Bohmann, der mit herrlichem Fallrückzieher den 1:1 Ausgleich erzielte.

Den FCM-Akteuren gelang es nicht, sich von den Kontrahenten aus Rostock abzusetzen. (Foto: Carsten Darsow)In Halbzeit 2 eine deutlich bessere FCM – Mannschaft, die nach 65 Minuten verdient mit 2:1 in Führung ging. David Laudan war es, der nach schöner Einzelleistung vollendete. Dann eine immer überlegenere FCM Mannschaft, der aber zwei reguläre Tore wegen angeblicher Abseitsstellung aberkannt wurden. Es kam danach, wie befürchtet. 11 Minuten vor Spielschluss ein Lattentreffer für den Rostocker FC und nur unmittelbar danach der Ausgleich zum 2:2 gegen eine nicht sattelfest agierende FCM – Abwehr.

Am Ende bittere Punktverluste für den FCM, aber auch der schärfste Kontrahent, der Greifswalder FC spielte beim Grimmener SV nur 0:0 und so bleibt alles beim Alten. Der FC Mecklenburg hat weiterhin alle Chancen, den angestrebten Oberligaaufstieg zu realisieren.

 

Günter Wöhl

Teile diesen Beitrag auf