Fahrzeugführer im Visier der Polizei

Über 100 Verstöße in nur einer Woche geahndet

 

Schwerin – In der vergangenen Woche kontrollierten Beamte des Polizeihauptreviers und der Bereitschaftspolizei verstärkt Fahrzeuge im Schweriner Stadtverkehr. Unrühmlich war die Bilanz am Wochenende. Insgesamt sieben Fahrzeugführer fuhren unter dem Einfluss von Alkohol oder Drogen, davon vier über 1,10 Promille. Darüber hinaus wurden innherhalb der letzten Woche 98 Verstöße gegen die Gurtpflicht geahndet. Ein Fahrzeugführer hatte keinen Führerschein, einer bekam eine Anzeige, weil er bei der Verkehrskontrolle Polizeibeamte beleidigte. Die Polizei wird weiterhin Kontrollen rund um die Uhr in der Landeshauptstadt durchführen. Wie ein Sprecher betont, zeigen die festgestellten Verstöße einmal mehr, dass Kontrollen der Polizei notwendig sind.

Teile diesen Beitrag auf