Feuerteufel im Mueßer Holz?

Schwere Brandstiftung in der Keplerstraße – Bewohnerin erlitt Schock

Am Mittwochabend, nur 4 Tage nach dem letzten Vorfall (wir berichteten), brannte es wieder in der Keplerstraße im Mueßer Holz. Dieses Mal war eine leerstehende Einraumwohnung im ersten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses betroffen. Als gegen 20:00 Uhr Feuerwehr und Polizei ausrückten, befanden sich alle Bewohner bereits im Freien. Durch das schnelle Agieren der Einsatz- und Rettungskräfte konnte ein Ausbreiten der Flammen verhindert werden. Einzig die starke Rauchentwicklung ließ zu Beginn schlimmeres befürchten. Eine Bewohnerin, die später hinzukam, erlitt einen Schock. Weitere Personen kamen glücklicherweise nicht zu Schaden.

Nach derzeitigem Erkenntnisstand der Ermittler verschafften sich unbekannte Täter Zugang zur Wohnung und entzündeten dort eine Matratze. Der Kriminaldauerdienst ermittelt wegen des Verdachts der schweren Brandstiftung.

Teile diesen Beitrag auf