Gelbe Wand steht hinter Handballstieren

Bereits 1000 Tickets für Spitzenspiel am Sonntag verkauft

Die Handballstiere wollen mit starker Unterstützung um zwei Punkte kämpfen und nach der Partie gegen den HSV Hamburg jubeln. Foto: © Dietmar Albrecht

Schwerin. Die Mecklenburger Stiere stehen vor einem absoluten Spitzenspiel: Am Sonntag empfangen die Schweriner Handballer um 16 Uhr in der Sport- und Kongresshalle das Team vom Handball Sportverein Hamburg. „Diese Partie wird zeigen, wer die Handballmacht im Norden ist“, kündigt Trainer Dirk Schimmler den großen Fight zwischen dem Tabellenzweiten aus der Hansestadt und den drittplatzierten Stieren an. Mehr als 1000 Tickets haben sich die Stiere-Fans bereits im Vorverkauf gesichert. Erwartet werden zudem zahlreiche Handballfreunde aus Hamburg. „Damit ist unsere Halle noch lange nicht voll. Wir wollen unsere Mannschaft die größtmögliche Unterstützung bieten und diese besondere Partie mit einem Zuschauerrekord feiern“, sagt Axel Schulz, Geschäftsführer der Spielbetriebs GmbH Mecklenburger Stiere. Die Sportstadt Schwerin bekennt einmal mehr Farbe: Gelb soll das Wohnzimmer der Stiere dominieren. „Deshalb laden wir die ,Gelbe Wand’ vom befreundeten Volleyballspitzenteam SSC Palmberg herzlich ein, unsere Handballer zu unterstützen. Alle, die im gelben SSC-Fanshirt kommen, erhalten ihr Ticket zum halben Preis“, sagt Mathias Wächter vom Team Stiere. Auch der Fanclub der Handball-Ladies vom SV Grün-Weiß Schwerin hat sich angekündigt.

„Wir brauchen wirklich jeden, um diesen Kampf zu gewinnen und die Erfolgsserie der Stiere fortzusetzen. Antenne MV wird für beste Stimmung schon vor dem Anpfiff sorgen. Bei guten Wetter wartet auf die kleinen Handballfans eine Hüpfburg“, so Mathias Wächter. Die Tageskassen sind ab 14 Uhr geöffnet. Die Handball-Legenden Erwin Kaldarasch, Michael Evers, Lutz Gau und Peter Rauch signieren ab 15 Uhr das große Schweriner Handballbuch im Foyer.

 

ba
Mannschaftsfoto Mecklenburger Stiere: © maxpress
Teile diesen Beitrag auf