Innenministerium fördert Neubau am Goethe

2 Mio. Euro für die Baumaßnahmen am Schweriner Musikgymnasium

 

Nach dem Richtfest für den Erweiterungsbau des Goethe-Gymnasiums Schwerin im Oktober letzten Jahres gehen die Bauarbeiten gut voran. Davon konnte sich Innenminister Lorenz Caffier heute vor Ort überzeugen. Er kam jedoch nicht mit leeren Händen, sondern brachte für die Oberbürgermeisterin Angelika Gramkow einen Förderbescheid über 2 Mio. Euro mit. Zusammen mit der Städtebauförderung aus dem Wirtschafts- und Bauministerium in Höhe von 4,2 Millionen Euro unterstützt das Land die Baumaßnahmen am Goethe-Gymnasium mit insgesamt 6,2 Mio. EUR.

„Ein langjähriges Ziel der Stadt rückt jetzt zur Freude von Schülern und Lehrern in greifbare Nähe. Das Goethe-Gymnasium ist als Musikgymnasium weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt und von Bedeutung. Da die geplanten Musiksäle auch der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden sollen, wird der Bekanntheitsgrad sicher noch höher und auch die Schwerinerinnen und Schweriner jenseits des Schulalters werden sich an dem Neubau erfreuen können“, sagte Minister Caffier. Die Umbaumaßnahmen an den Bestandsgebäuden umfassen die Sanierung und Modernisierung der Klassenräume. Zusätzlich wird an dem vierzügigen Goethe-Gymnasium ein neues Gebäude errichtet. Zudem ist geplant, den Haupteingang der Schule in die Johannes-R.-Becher-Straße zu verlegen. Ein Foyer am Haupteingang dient als Bindeglied zwischen Alt- und Neubau. Der Neubau soll neben Klassen- und Gruppenräumen einen Ganztagsschulbereich mit Bibliothek, Klausurraum, Verwaltungsbereich, Cafeteria sowie einen Informatik- und Kunstbereich erhalten. Erst kürzlich hatte der Innenminister der Landeshauptstadt auch Sportfördermittel für den Neubau eines Funktionsgebäudes im Sportpark Lankow angekündigt. Mit 125.000 EUR unterstützt hier das Innen- und Sportministerium.

 

Quelle: Ministerium für Inneres und Sport

Teile diesen Beitrag auf