JSO pro: Neues Förderprogramm des Jugendsinfonieorchesters Schwerin

Bewerbungen um Individualförderung bis zum 05.09.2017 möglich

Jugendsinfonieorchester Schwerin im Mecklenburgischen Staatstheater (Foto: Christina Lüdicke)

Das vom Jugendsinfonieorchester (JSO) Schwerin bietet im Schuljahr 2017/2018 mit Unterstützung der Mara und Holger Cassens-Stiftung als Pilot-Projekt ein neues Förder- und Motivationsprogramm an. Mit dem Programm JSO pro soll der musikalische Orchesternachwuchs in Schwerin und im Umland gefördert und junge Musikerinnen und Musiker ermutigt werden, dem JSO beizutreten.

Dazu sind zwei Förderbereiche entwickelt worden: Zum einen eine individuelle Förderung für junge Musikerinnen und Musiker und zum anderen eine Förderung von motivations- und gemeinschaftsbildenden Maßnahmen im Rahmen der Orchesterarbeit.

Im Bereich der individuellen Förderung kann für besonders begabte und motivierte Schülerinnen und Schüler, die ihren Musikunterricht nicht an einer VdM-Musikschule erhalten, die dann fällige Jahresgebühr für die Mitwirkung im JSO erlassen werden. Zusätzlich können wöchentliche Fahrtkosten übernommen werden. Auch weitere individuelle Förderungen wie Coaching und Instrumentenleihe sind auf Antrag möglich. Die Stipendiaten werden nach Motivation und Begabung durch Motivationsschreiben und Eignungsprüfung beurteilt sowie nach dem bestehenden Bedarf des Orchesters ausgesucht. Es werden max. 500 Euro für einen Stipendiaten oder eine Stipendiatin pro Schuljahr vergeben. Insgesamt stehen im Schuljahr bis zu 2.500 Euro für die individuelle Förderung zur Verfügung

Zusätzlich können alle Mitglieder des Orchesters zur Motivations- und Gemeinschaftsbildung an Orchesterfahrten mit einem Kulturprogramm teilnehmen. Die erste Reise geht im März 2018 nach Berlin mit einem Besuch der Berliner Staatsoper.

Die Bewerbungen können bis zum 05. September 2017 als Motivationsschreiben mit Angabe des Förderbedarfs per E-Mail an das Orchestermanagement eingereicht werden: j.svensson@jso-schwerin.com. Mögliche Stipendiaten werden vom Orchestermanagement zu einem Gespräch oder Vorspiel (bei neuen JSO-Mitgliedern) in der ersten oder zweiten Schulwoche des Herbstes 2017 eingeladen.

Das Jugendsinfonieorchester Schwerin hat momentan knapp 60 Mitglieder im Alter von 12 bis 19 Jahren und wird von Stefan R. Kelber aus Berlin geleitet. Das Orchester sucht jedes Jahr und immer wieder Nachwuchs: Besonders willkommen für die kommende Saison 2017/2018 sind die Instrumente Kontrabass und Posaune, aber auch Viola, Trompete und Horn. Das Orchester wird in Kooperation vom Konservatorium Schwerin und der Musik- und Kunstschule ATARAXIA e. V. geführt.
Teile diesen Beitrag auf