Jugendhilfeausschuss erwartet Aufklärung vom Verein Power for Kids e.V.

Kinder- und Jugendtreff soll Arbeit vorübergehend einstellen

 

Der Jugendhilfeausschuss der Landeshauptstadt Schwerin erwartet vom Verein „Power for Kids e.V.“, sich den pädagogischen Versäumnissen der Vergangenheit und den Missbrauchshandlungen seines langjährigen Vereinsvorstandes und Mitarbeiters in der Leitung des Vereins, zu stellen. Das geht aus den Beschlüssen der Sitzung am gestrigen Dienstagabend hervor.  Der Jugendhilfeausschuss erwartet außerdem, „dass die in Frage stehenden Sachverhalte aufgearbeitet werden und der Betrieb des Kinder-und Jugendtreffs vorübergehend eingestellt wird, um gemeinsam mit den Fachleuten des Jugendamtes und der freien Träger einen Weg in eine gedeihliche, fördernde und schützende Zukunft für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen durch den Verein „ Power for Kids e.V.“ zu finden“, so der Beschluss.

Der Vorsitzende des Jugendhilfeausschusses und seine beiden Stellvertreter werden die Beschlüsse am Mittwochnachmittag dem Vereinsvorstand erläutern.

 

Quelle: LHS

Teile diesen Beitrag auf