Junge Einwanderer entdecken die neue Heimat mit der Kamera

Sparkasse in Hagenow stellt Fotos aus der Landeshauptstadt aus

 

Geschäftsstellenleiter Christian Nerius (Mitte) im Gespräch mit Klaus Schimmagk und Anne Jüngling vom Verein Foto-MV. (Foto: Sparkasse)Der Verein MV-Foto und die Volkshochschule Schwerin haben als erste und bisher einzige im Land jungen Syrern, Afghanen und Kurden ermöglicht, ihr Talent beim Fotografieren zu entdecken. Eine Auswahl der fotografischen Ergebnisse wird jetzt in einer Ausstellung in der Sparkasse präsentiert. Unter dem Titel „Erkundungen“ sind bis Ende Februar 20 Bilder der Fotoschule in der Sparkassen-Geschäftsstelle in Hagenow zu sehen.

Die Sparkassen-Stiftung hat dieses Projekt zur Integration unterstützt, ebenso das Bundesministerium für Bildung und Forschung mit seinem „Bündnis für Bildung – Kultur macht stark“. Ziel des Projektes ist es, die talentiertesten jungen Menschen zu befähigen, ausstellungsreife Fotografien zu machen. Das ist eine erste und wichtige Grundlage für ein mögliches Studium bzw. eine Ausbildung im IT- und Medienbereich.

In den Sommer- und Herbstferien nutzten jeweils 18 Jungen und Mädchen im Alter von 10 bis 17 Jahren eine Woche die Chance, die Landeshauptstadt mit der Kamera zu erkunden. Das Interesse und die Begeisterung waren groß. Schließlich hatten die meisten der jungen Einwanderer noch nie durch ein Kamera-Objektiv geblickt. Deshalb sollten sie vor allem ein Blick für das Motiv entwickeln. Jene Fähigkeit also, die einen guten Fotografen ausmacht.

Es entstanden mehr als 2.500 Porträts, Reportage- und Sach-Fotos, Aufnahmen aus der Pflanzen- und Tierwelt sowie Natur- und Street-Fotos. Die 80 ausdrucksstärksten Bilder wurden für die öffentliche Präsentation gerahmt. Der Verein MV-Foto und die Volkshochschule Schwerin wollen Nachfolgekurse zur Qualifizierung für die Talente der abgeschlossenen Kurse und für den Einstieg in die Fotografie für andere Anfänger – auch für sozial benachteiligte Schweriner Kinder einrichten.

Die Ausstellung kann bis zum 29. Februar 2016 zu den Öffnungszeiten der Sparkassen-Geschäftsstelle in Hagenow besichtigt werden. Ab dem 4. Februar werden weitere Bilder dieses Projektes in der Sparkassen-Geschäftsstelle Marienplatz in Schwerin gezeigt.

 

anto/Sparkasse

Teile diesen Beitrag auf