Kita in der Münzstraße erneut als Haus der kleinen Forscher geehrt

70 Kinder sorgen dafür, dass es auch nach 60 Jahren in der Kiste rappelt

Schwerin. Wer Geburtstag hat, feiert ein großes Fest. Und kriegt Geschenke. Die Kita Rappelkiste in der Schweriner Münzstraße bekam am Freitagnachmittag anlässlich des 60-jährigen Bestehens beides: Im ganzen Haus waren Kinder, Eltern, Großeltern und Nachbarn unterwegs, um bei Spiel, Spaß und gemütlicher Kaffeerunde das Jubiläum zu begehen. Die Sparkassenstiftung kam mit einem Geburtagsgeschenk, das zur Verschönerung der Außenanlagen zum Einsatz kommen soll.

Kita Rappelkiste feiert 60-jähriges Bestehen (Foto: Kita gGmbH)Clara (5) ist begeistert vom Puppenspiel des Elternrates. Tim (6) trägt stolz die Präsente davon, die er beim Losen gewonnen hatte. Mariella (5) kommt gerade vom Schminken und möchte sich jetzt mit Freundin Lenja einen schicken Hut basteln. Wohlfeile Klänge kommen aus dem oberen Stockwerk, wo Schüler der Musikschule Ataraxia gemeinsam mit kleinen und großen Zuhörern die Freude an Musik erleben. Während die Kinder in allen Etagen der Kita Rappelkiste einmal mehr vergnügt unterwegs sind, treffen Eltern, Großeltern, Nachbarn und Erzieherinnen aus mehreren Generationen im Kaffeestübchen zusammen. Ingrid Möller (79) war von 1956 bis 1992 Erzieherin in der Kindereinrichtung der Münzstraße. Sie berichtete ihren Nachfolgerinnen Marianne Quil, Dana Schwarz und Gabriele Montag von den Anfängen, als Kinder ab drei Jahren hier betreut wurden und Tür an Tür mit Menschen den Tag verbrachten, die nach den Kriegswirren und der Flucht in eben diesem Haus ein Obdach gefunden hatten. „Ich freue mich jedes Mal, wenn ich hier bin zu sehen, was aus der Kita geworden ist. Natürlich haben wir auch damals alles daran gesetzt, dass es den Kindern gut geht. Allein die räumlichen Gegebenheiten machen das heute viel einfacher“, so die Schwerinerin. In der Tat weist das Haus mit Altstadtcharme ein großes Maß an Funktionalität auf und besticht mit einem Garten auf dem Hinterhof. Hier sollen schon bald neue Spielgeräte das Außengelände verschönern. Kita-Geschäftsführerin Anke Preuß und Torsten Mönnich vom Vorstand der Sparkasse Mecklenburg-Schwerin überraschten die Geburtstagsgäste nämlich mit einem Scheck über 2.500 Euro von der Sparkassenstiftung.

Auch für die inhaltliche Arbeit in der Kita Rappelkiste gab es anlässlich des Jubiläums eine besondere Anerkennung: Zum zweiten Mal wurde die Plakette „Haus der kleinen Forscher“ verliehen, welche künftig schon an der Fassade auf den besonderen Ansatz der Bildunsgarbeit hinweisen wird.

Quelle: Kita gGmbH

Teile diesen Beitrag auf