„Künstler des 20. Jahrhunderts“ im Marstall

Ausstellung mit Werken von Otto Dix, Ernst Barlach, Oskar Kokoschka, Käthe Kollwitz u.a. – Im Separée 15 erotische Arbeiten von George Grosz

 

Die FreshEggsGallery bespielt weiterhin unter dem Motto ZU BESUCH den Schweriner Marstall. Die zweite Ausstellung widmet sich „Künstlern des 20. Jahrhunderts“: Es werden ca. 70 Originale von Otto Dix, Karl Schmidt-Rottluff, Oskar Kokoschka, Gerhard Marcks, Ernst Barlach und anderen gezeigt.

 

Im Séparée werden erotische/pornographische Bilder von George Grosz aus seiner Zeit im New Yorker Exil ausgestellt. In den späten 1920er Jahre entstanden Akte als Ölgemälde und Aquarelle, die einiges Aufsehen erregten. 1932 erhielt er eine Einladung der New York Art Students League die Aktklasse zu unterrichten. Zu dieser Zeit entstandene Akte bewegten sich innerhalb gesellschaftlich akzeptierter Grenzen des Genres. Jedoch fertigte er auch zum Teil äußerst pornographische Aquarelle an, die er bis zu seinem Tod unter Verschluss hielt. Diese wurden schließlich von seinem Berliner Galeristen angekauft, mit der Auflage sie erst zu zeigen, wenn sie „auf größeres Interesse stoßen würden.“ Jener Galerist – Florian Kartsch – ist auch für die einfallsreichen Werktitel, wie „Stehender Rückenakt sich mit dem liegenden Maler vereinend“, „Zwei Mädchenakte melken den Eselhengst“ oder „Frauenakt hinter Büsche pissend“ verantwortlich. Die FreshEggsGallery wird 15 dieser fast unbekannten Arbeiten im Marstall präsentieren.

George Grosz gilt als einer der größten deutschen Maler der Neuen Sachlichkeit. Sujets seiner drastisch provokativen und aggressiv politischen Darstellungen sind oft Mord, Perversion und Gewalt. George Grosz ist Mitbegründer des Dadaismus mit seiner Funktionärsbezeichnung „Propagandada“. Der Galerist Stephan Schrör: „Dieses Mal geben wir den Sammlern und Kunstfreunden Norddeutschlands die Möglichkeit, großartige, weltweit in wichtigen Sammlungen und Museen vertretene Kunst des 20. Jahrhunderts anzusehen. Natürlich können diese Originale auch erworben werden.“ (Preise von 500 € bis 180.000 €)

Die „FreshEggs from freerange chickens“ Galerie ist eine durch Stephan Schrör (geb. in Schwerin) geführte Galerie aus Berlin. In den letzten Jahren war sie auf zahlreichen Ausstellungen und Messen (u.a. NY, Scope Miami, World Art Dubai) vertreten. 2015 wurden zwei temporäre Galerien in Mexico City und Guadalajara betrieben.

 

Künstler des 20. Jahrhunderts ist geöffnet bis zum 16. April 2016.
Immer Dienstag bis Samstag von 11-19 Uhr.
Vernissage: Künstler des 20. Jahrhunderts, 5. März 2016, 18-21 Uhr.

Teile diesen Beitrag auf