Lankow: Gefahrenbremsung mit Folgen

Zwei Busfahrgäste verletzt – 33-jährige Frau in Trennglasscheibe geschleudert

Schwerin – Eine Gefahrenbremsung mit Folgen ereignete sich heute Nnachmittag im Kreuzungsbereich Gadebuscher/Rahlstedter Straße. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei nahm eine PKW-Fahrerin gegen 13.20 Uhr einem Bus des Schweriner Nahverkehrs die Vorfahrt. Bei der anschließenden Gefahrenbremsung des Busfahrers schleuderte eine 33-jährige Frau förmlich aus dem Sitz und durchbrach eine Trennglasscheibe. Dabei zog sie sich eine Schnittverletzung am Kopf zu und wurde ins Klinikum gebracht. Zwei Mädchen stießen so heftig mit den Köpfen zusammen, dass eine von beiden (11) per Rettungswagen ins Krankenhaus transportiert werden musste. Die Polizei hat die Ermittlung zur Unfallursache aufgenommen.

Teile diesen Beitrag auf