Lehrerpreis 2016 geht an Schweriner Grundschullehrerin

Bildungsministerium würdigt Frau Peetz von der Grundschule „Fritz Reuter“

 

„Die Preisträgerinnen sind gute Botschafterinnen für den Lehrerberuf“ sagt Kulturminister Mathias Brodkorb (Foto: SPD)Neun Lehrerinnen aus Mecklenburg-Vorpommern dürfen sich bald Lehrerin des Jahres 2016 nennen. Die zuständigen Regionaljurys haben ihre Entscheidung für den Lehrerpreis getroffen. In diesem Jahr geht die Auszeichnung durchweg an Lehrerinnen. In jedem Landkreis und in jeder kreisfreien Stadt wird eine Lehrkraft an öffentlichen Schulen geehrt. Außerdem kürt die Landesarbeitsgemeinschaft Freier Schulen eine Lehrkraft des Jahres an freien Schulen.

„Die Preisträgerinnen sind gute Botschafterinnen für den Lehrerberuf“, lobte Bildungsminister Mathias Brodkorb. „Sie haben Freude an ihrer Arbeit und zeichnen sich durch den Einsatz weit über das dienstliche Maß hinaus aus. Aus den Vorschlägen geht hervor, dass dieses Engagement insbesondere bei den Schülerinnen und Schülern ankommt. In den Telefongesprächen waren die Kandidatinnen überrascht, dass die Wahl auf sie gefallen ist. Ich finde, dass sie den Lehrerpreis verdient haben und freue mich, alle Lehrerinnen bald persönlich kennenzulernen“, betonte Brodkorb.

Unter den Schweriner Pädagogen setzte sich Frau Peetz von der Grundschule „Fritz Reuter“ durch. „Frau Peetz ist eine erfahrene und fachkompetente Grundschullehrerin. Die Lernatmosphäre ist geprägt von Freude, Kreativität und Hilfsbereitschaft. Außerhalb des Unterrichts fördert sie mit ihren Kindern die Projektarbeit. Frau Peetz legt außerdem großen Wert auf die Zusammenarbeit mit Eltern und Hort“, begründet die Jury ihre Entscheidung.

Am Mittwoch, dem 2. März 2016, wird Ministerpräsident Erwin Sellering gemeinsam mit Bildungsminister Mathias Brodkorb die neun Preisträgerinnen in der Staatskanzlei auszeichnen. Die Lehrerinnen des Jahres erhalten neben einer Urkunde jeweils ein Preisgeld in Höhe von 2.500 Euro. Das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur stellt auch das Preisgeld für den Lehrerpreis an freien Schulen zur Verfügung. Für den Lehrerpreis 2016 waren insgesamt 71 Vorschläge eingegangen, darunter 8 Vorschläge für Lehrerinnen und Lehrer an freien Schulen. Im Jahr 2015 waren es insgesamt 74 Vorschläge, darunter 7 Vorschläge für Lehrerinnen und Lehrer an freien Schulen.

Teile diesen Beitrag auf