Louisa Lippmann verlängert vorzeitig beim SSC

MVP der Volleyball Bundesliga bleibt bis 2019 beim Deutschen Meister

Louisa Lippmann verlängert vorzeitig beim SSC. FOTO: © SSC

Nationalspielerin Louisa Lippmann (22) hat ihren Vertrag beim SSC Palmberg Schwerin vorfristig verlängert. Ursprünglich wollte die Diagonalspielerin bis 2018 in Norddeutschland bleiben, nun hat sie sich bereits dafür entschieden, danach noch ein weiteres Jahr für den Rekordmeister anzugreifen. „Es sprach einfach nichts dagegen, länger zu bleiben, im Gegenteil. In Schwerin passt alles für mich, gerade auch aus sportlicher Sicht. Das Vertrauen und die Wertschätzung, die ich hier erfahre, kann ich so auch zurückgegeben“, sagt die 22-Jährige.

Louisa Lippmann war im vergangenen Sommer aus Dresden nach Schwerin gekommen. Nachdem sie beim DSC kaum Einsatzzeiten hatte, überzeugte sie beim SSC von Anfang als angriffsstarke Stammspielerin. In der Hauptrunde holte die gebürtige Ostwestfalin 318 Punkte, in den Play Offs weitere 91 Punkte. Zehn Mal wurde sie als beste Spielerin ihres Teams und schließlich als wertvollste Spielerin (MVP) der Saison ausgezeichnet. Für den SSC ist es ein großer Gewinn, die Leistungsträgerin halten zu können: „Wir freuen uns riesig, eine so wichtige Spielerin nun noch länger bei uns zu wissen und mit ihr bis 2019 auf Titeljagd zu gehen“, so Michael Evers aus der SSC-Teamleitung.

kawi
Teile diesen Beitrag auf