Malkreis Regenbogen stellt aus

Bilderausstellung im FIZ (Frauen im Zentrum)

 

Mitglieder des Malkreises Regenbogen vor eigenen Kunstwerken (Foto: maxpress)Schwerin • Der Malkreis Regenbogen ist ein Zusammenschluss aktiver Rentner, die ein gemeinsames Interesse verbindet – Die Liebe zur Malerei. Seit 2008 gibt es den Malkreis bereits. Jeden Montag treffen sich die Kunstbegeisterten im Stadtteiltreff Krebsförden der Caritas, um sich gemeinsam kreativ zu betätigen. In dieser Zeit sind viele kleine und größere Kunstwerke entstanden. Eine Auswahl von Bildern wird vom 8. März bis Ende März im FIZ ausgestellt und kann werktags von 10 bis 15 Uhr bewundert werden. Das FIZ ist ein Einrichtungsverbund des AWO-Kreisverbandes Schwerin-Parchim e.V. und dient als zentrale Anlaufstelle für Frauen in schwierigen Lebenssituationen.

Sieben Damen und ein Herr bilden den Malkreis. Der Hahn im Korb erwähnte, dass er es schön fände ein weiteres männliches Mitglied an seiner Seite zu wissen. Die Bilder werden in verschiedenen Techniken angefertigt, wie Acryl, Aquarell, Kreide und Bleistift. Es wird aber nicht nur gemalt, sondern die Gruppe nutzt die gesamte Lebenserfahrung ihrer Mitglieder, um persönliche Probleme Einzelner zu besprechen. Gerne werden gemeinsam Ausstellungen besucht, um sich durch andere Künstler inspirieren zu lassen. Beim Malen selbst beflügeln sich die Künstler gegenseitig, indem konstruktive Tipps gegeben werden. „Insgesamt dreht sich alles darum, die Zeit miteinander sinnvoll zu nutzen”, ist die einhellige Meinung der Gruppe. Bei Fragen zum Malkreis Regenbogen, steht Barbara Mache gerne zur Verfügung.

 

AWO

Teile diesen Beitrag auf