Mit Rosen Start in einen neuen Kurs

Kontakt e.V. bietet erstankommenden syrischen Frauen erste Schritte in die deutsche Sprache

 

Teilnehmerinnen am Vorkurs. (Foto: Kontakt)Großer Dreesch (raib). Mit einer Rose zum Internationalen Frauentag starteten am vergangenen Dienstag 15 syrische Frauen einen Vorkurs mit ersten Schritten in die deutsche Sprache beim Verein Kontakt e.V. am Dreescher Markt. „Wir bieten diesen Vorkurs speziell für neu ankommende syrische Frauen. Er beinhaltet die Vermittlung erster Kenntnisse in der deutschen Sprache und soll ihnen bei der Erstorientierung in ihrer neuen Umgebung helfen. Dieser Kurs wird durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge gefördert“ sagt Elisabetha Karasewa, Vorsitzende des Vereins. „Dabei kommen uns als Verein langjährige Kurserfahrungen mit Menschen mit Migrationshintergrund zugute“, fährt sie fort. Dimitri Avramenko, Integrationsbeauftragter der Landeshauptstadt Schwerin, brachte in seiner Begrüßung zum Ausdruck, dass es gerade für Frauen eine besondere Herausforderung bedeutet, an einem solchen Kurs teilzunehmen. „Darum freue ich mich sehr, dass Sie mit diesem Kurs einen ersten Schritt auf dem Wege zur Integration machen. Ich wünsche Ihnen dabei viel Erfolg.“

Für die praktische Durchführung des Kurses ist Evelyn Tannenberg zuständig. Sie ist seit zehn Jahren erfolgreiche Kursleiterin bei Kontakt e.V. und führte unter anderem Kurse für jüdische Kontingentflüchtlinge und Rußlanddeutsche durch. „Ich bin sehr zuversichtlich, dass die syrischen Frauen mit dem Lernen vorankommen. Eine erfolgreiche Teilnahme ist wichtig, um später einen Integrationskurs absolvieren zu können.“ Die Teilnehmerinnen waren übrigens sehr gerührt über die Rose zum Internationalen Frauentag. In ihrer syrischen Heimat ist der 21. März der Tag für die Mütter.

Teile diesen Beitrag auf