Polizei verhindert Schlägerei auf dem Marienplatz

Am Freitagnachmittag eskalierte eine verbale Konfrontation auf den Schweriner Marienplatz in eine körperliche Auseinandersetzung.

Den Tätlichkeiten gingen wechselseitige Beleidigungen zwischen einem 38-jährigen Mann und einem 14-jährigen Jugendlichen irakischer Herkunft in der Straßenbahn voraus. Schließlich stiegen beide Personen am Marienplatz aus der Bahn aus. Hier eskalierte der verbale Streit in eine gegenseitige Schubserei. Polizeibeamte auf dem Marienplatz schritten rechtzeitig ein und trennten die beiden Streitenden.

Teile diesen Beitrag auf