Räuberische Erpressung in Schwerin

16-jähriger Jugendlicher in der eigener Wohnung bedroht

 

Am vergangenen Wochenende wurde ein 16-jähriger Schweriner zur Herausgabe von Wertgegenständen in der eigenen Wohnung erpresst. Wie die Polizei mitteilte, habe der 16-Jährige, nachdem es an Wohnungstür klingelte, die Tür geöffnet, im Glauben es sei ein Freund. Daraufhin sei er dofort von zwei ihm unbekannten Männer in die Wohnung zurückgedrängt worden. Laut dem Geschädigten soll einer der Täter die Herausgabe von Geld und anderen Wertgegenständen gefordert haben. Dabei habe dieser einen pistolenähnlichen Gegenstand in der Hand gehalten. Mit der schmalen Beute, zwei alte Handys, entkamen die Erpresser unerkannt.

Eine Beschreibung durch den Geschädigten konnte nur vage abgegeben werden. Scheinbares Alter der Täter ca. 25 bis 30 Jahre, schlanke Gestalt, Kapuzenpullover, einer sprach akzentfrei Hochdeutsch.

Teile diesen Beitrag auf