Randalierer wütete in Bahnhofsvorhalle

Schwerin – Ein 59-jähriger, polizeibekannter Schweriner musste am Samstagnachmittag erneut von Beamten der Bundespolizei festgenommen werden. Bereits vier Tage zuvor randalierte der Mann im Intercity Hotel am Hauptbahnhof unter Verwendung eines Feuerlöschers (wir berichteten). Dieses Mal rief ein Mitarbeiter des Reisezentrums der Deutschen Bahn AG die Polizei zu Hilfe. Danach randalierte der 59-Jährige in der Vorhalle. Unter anderem riss er einen Computerbildschirm am Service Point herunter und zerstörte ihn dadurch. Zuvor soll er Reisende belästigt und angepöbelt habe.

Bei dem Wiederholungstäter wurde ein Atemalkoholwert von 1,95 Promille ermittelt. Anschließend wurde er zur Ausnüchterung in das Zentralgewahrsam des Polizeihauptrevieres Schwerin verbracht. Neben einem möglichen zukünftigen Hausverbot durch die DB AG, wurde ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung eingeleitet.

Teile diesen Beitrag auf