Schlägerei unter syrischen Zuwanderern in Schwerin

Zwei Geschädigte und zwei Täter mussten mit leichten Verletzungen behandelt werden

 

Neu Zippendorf – In der Magdeburger Straße kam es am Samstagnachmittg zu einer Schlägerei zwischen mehreren syrischen Männern. Hierbei erlitten zwei Geschädigte und zwei Täter leichte Verletzungen. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei sprachen die tatverdächtigen Männer zwei jugendliche Brüder aus Syrien auf der Straße an. Dann kam es zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen vier männlichen Tätern und den beiden Geschädigten. Ein 16-jähriger Geschädigter erhielt einen Schlag auf die Schulter. Sein Bruder bekam einen Faustschlag ins Gesicht. Anschließend flüchteten die Täter zunächst unerkannt noch vor Eintreffen der Polizeibeamten.

Noch während der sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen konnte die Polizei vier tatverdächtige Personen bekannt machen. Zwei Täter hatten sich bei der Schlägerei ebenfalls verletzt und riefen einen Rettungswagen. Sie erlitten leichte Verletzungen an einer Hand und an einem Bein. Gegen die vier Täter ermittelt die Schweriner Kriminalpolizei nun wegen gefährlicher Körperverletzung.

Teile diesen Beitrag auf