Schwerin unterliegt Hansa Rostock mit 0:2

Im Halbfinale des Landespokals unterlag der FC Mecklenburg-Schwerin dem FC Hansa Rostock mit 0:2. Bei herrlichem Fußballwetter und vor fast 5000 Zuschauern blieb die Pokalüberraschung im Halbfinale des Lübzer–Pils–Cups, Fußball Landespokal M-V, leider aus.

 

Schwerin, WG: Der FC Hansa hatte wenig Mühe, das Landespokalfinale zu erreichen. Schon die Aufstellung verriet, dass man nichts dem Zufall überlassen wollte. Trainer Christian Brandt begann mit der möglichen Bestbesetzung. Schwerin war von Beginn an darauf konzentriert, mit einer starken Abwehr Hansa nicht zum Torabschluss kommen zu lassen. Das ging auch bis zur 27.

Pokalhalbfinale, Spielszene 1. Halbzeit FC Mecklenburg-Schwerin vs. FC Hansa Rostock. Foto: P. Bohne

Pokalhalbfinale, Spielszene 1. Halbzeit FC Mecklenburg-Schwerin (rot) vs. FC Hansa Rostock (weiss). Foto: P. Bohne

Minute gut. Dann konnte sich auf der rechten Seite Stephan Andrist eindrucksvoll in Szene setzen und das 1:0 erzielen. Ehe sich Schwerin von diesem Schock erholen konnte, schlug S. Andrist noch einmal zum 2:0 zu (29. Minute). Damit war schon eine Vorentscheidung gefallen, denn im Angriff konnte Schwerin keine Akzente setzen. Hansa-Keeper Marcel Schuhen brauchte während des gesamten Spiels überhaupt nicht ernsthaft einzugreifen und verlebte einen geruhsamen Nachmittag. Ganz im

Gegensatz zu seinem Schweriner Kollegen Mark Ellenschläger, der sich mit etlichen Glanzparaden auszeichnen konnte. Letztendlich geht der 2:0-Sieg von Hansa voll in Ordnung. Im Finale des Landespokals trifft Hansa auf Schönberg, das mit 3:1 nach Verlängerung gegen Pampow gewann.

FCM-Torwart Mark Ellenschläger, hielt in der 2.Halbzeit seinen Kasten sauber. Foto: P. Bohne

FCM-Torwart Mark Ellenschläger, hielt in der 2.Halbzeit seinen Kasten sauber. Foto: P. Bohne

Aufstellungen:

FC Mecklenburg-Schwerin:

Ellensschläger; Olejnik, Kaminski, Lacha (ab 56. Min. Karg), Bohmann, Laudan, Pataman, Friauf (ab 65. Min. Michalski), Drews, Witkowski, Schlatow ( ab 40. Min. Schmal)

FC Hansa Rostock:

Schuhen, Hoffmann (ab 46. Min. Esdorf), Gardawski, Dorda, Garbenschewski, Platje, Kofler, Wannewetsch (ab 70. Min. Schwertfeger), Jänicke, Andrist (ab 63. Min. Youssef), Ziemer

Zuschauer: 4.558

Teile diesen Beitrag auf