Schweriner CDU-Fraktion geht auf Sommertour

Sebastian Ehlers: „Wollen Anregungen und Ideen für unsere Arbeit in der Stadtvertretung sammeln“

Sebastian Ehlers © CDU MV

Vom 21. bis 28. August findet die traditionelle Sommertour der CDU-Fraktion in der Landeshauptstadt Schwerin statt. Die Kommunalpolitiker werden sich dieses Jahr bei 11 Unternehmen, Vereinen und Einrichtungen über aktuelle Themen informieren. „Auch im 10. Jahr unserer jährlichen Sommertouren wollen wir Anregungen und Ideen für unsere Arbeit in der Stadtvertretung sammeln. Aber wir wollen auch ein Echo zu unserem ehrenamtlichen Engagement einholen. Im Nachgang etlicher Sommertour-Termine sind Initiativen für die Stadtvertretung entstanden und konnten auch umgesetzt werden. Daher haben wir auch eine Reihe von Terminen mit Sommertour-Gesprächspartnern aus den vergangenen Jahren geplant“, erklärte CDU-Fraktionschef Sebastian Ehlers.

„Wir werden uns beim Landesbauamt für Straßenbau und Verkehr über den planerischen Fortschritt bei der nördlichen Verlängerung der Schweriner Ortsumgehung, über den anstehenden Ausbau der Bundesstraße 321 in Mueß und über mögliche Varianten zu einem südlichen Anschluss der Landeshauptstadt im Bereich Stern Buchholz an die Bundesautobahn 14 informieren. Auf unserem Programm stehen ebenfalls Gespräche mit kommunalen Unternehmen wie dem Schweriner Nahverkehr (NVS), der Wohnungsgesellschaft Schwerin (WGS) und dem Eigenbetrieb Zentrales Gebäudemanagement (ZGM). Außerdem werden wir erneut die Schleifmühle besuchen und uns mit dem Vorstand des Trägervereins über Formen der Zusammenarbeit mit der Landeshauptstadt austauschen. Als ein weiterer Schwerpunkt sehen wir wie auch in anderen Jahren das Thema Bildung und Erziehung. Einen Einblick in die tägliche Arbeit gewähren uns im Zuge der Sommertour die „Koordinierungsstelle für Frühe Hilfen“ der Arbeiterwohlfahrt in Lankow, die Kindertagesstätte „future kids“ der Kita gGmbH im Stadtteil Mueßer Holz, das in der Altstadt ansässige Institut für Bildung und Forschung „BiLSE“ und die Hochschule der Bundesagentur für Arbeit im Stadtteil Lewenberg.“

Neu im Programm sind das Schweriner Briefzentrum der Deutschen Post AG in Wüstmark, die seit kurzem auch die Kfz-Zulassungsstelle der Landeshauptstadt räumlich gesehen unter ihrem Dach beherbergt, und das erst im März in den Göhrener Tannen neu eröffnete Schweriner Werk der ZIM Flugsitz GmbH. „Unsere traditionelle Sommertour bietet gute Möglichkeiten, um mit den Entscheidungsträgern vor Ort ins Gespräch zu kommen. Daher werden uns dieses Jahr Vize-OB Bernd Nottebaum und der Bundestagsabgeordnete Dietrich Monstadt bei einzelnen Terminen begleiten“, so der Fraktionsvorsitzende Sebastian Ehlers abschließend.

Quelle: CDU Stadtfraktion

 

Teile diesen Beitrag auf