Schweriner erfolgreich bei Jugend musiziert

Für 16 Schülerinnen und Schüler des Konservatoriums geht es nun zum Bundeswettbewerb nach Kassel

 

Die 20 beteiligten Schülerinnen und Schüler des Konservatoriums Schwerin waren auch in diesem Jahr wieder sehr erfolgreich bei ihren Auftritten am Landeswettbewerb „Jugend musiziert“. 16 erhielten einen 1. Preis und dürfen zum Bundeswettbewerb nach Kassel fahren, 2 weitere hatten sich auch einen 1. Preis erspielt, sind aber für den Bundeswettbewerb noch zu jung. Eine weitere Schülerin erhielt den 2. und eine den 3. Preis. 3 Mal wurde die Höchstpunktzahl 25 vergeben und 3 Schülerinnen und Schüler erhielten einen Sonderpreis der Sparkasse Mecklenburg-Schwerin für die beste Interpretation eines zeitgenössischen Werkes. Wir gratulieren allen Teilnehmenden und ihren Lehrerinnen und Lehrer zu diesen großartigen Ergebnissen!

 

Hintergrund:
Vom 12. Bis 13. März 2016 war die Hansestadt Wismar Gastgeber des Landeswettbewerbs „Jugend musiziert“ Mecklenburg-Vorpommerns. 211 junge Teilnehmer in 137 Wertungen aus den 4 Regionen Mecklenburg-Vorpommerns stellten sich beim großen Landesfinale den 12 Fachjurys, die mit 53 Juroren aus verschiedenen Bundesländern besetzt waren. Das Ergebnis konnte sich hören lassen! 99 Jugendliche erhielten einen Ersten Preis. Davon haben sich 62 Jugendliche in Wismar für den Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ qualifiziert, der vom 12. bis 19. Mai 2016 in Kassel ausgetragen wird. Sie waren in den Kategorien der Solowertungen Streichinstrumente (Violine, Viola, Violoncello, Kontrabass), Akkordeon, Percussion, Mallets und Gesang (Pop) sowie in der Ensemblewertungen Duo: Klavier und ein Blasinstrument (Querflöte, Oboe, Klarinette, Fagott, Saxophon, Horn, Trompete) aufgetreten.

 

Christina Lüdicke

Teile diesen Beitrag auf