Schweriner SC sichert sich erfahrenen Backup

Frühere niederländische Nationalspielerin Alice Blom (35) wird neue Nummer 15 beim SSC

 

Nach einem überzeugenden Probetraining am 30. Dezember war alles klar: Alice Blom, ehemalige niederländische Nationalspielerin, stärkt seit 3. Januar für den Rest der aktuellen Saison die Volleyballdamen des Schweriner SC. Mit 35 Jahren ist die 1,78 Meter große Universalspielerin eigentlich schon im Rentenalter für eine Profisportlerin, „aber topfit, sie hat eine starke Kondition“, lobt SSC-Präsident Johannes-M. Wienecke. „Wir haben für unsere sehr gute Mannschaft noch eine Absicherung gesucht, um Engpässe bei Verletzungen zu vermeiden, und wir freuen uns, eine so aufgeschlossene, universell einsetzbare und vor allem erfahrene Spielerin im Team zu haben.“

Bloms Erfolgsliste ist beeindruckend: sieben Meistertitel und sechs Pokalsiege in je drei verschiedenen Ländern, 315 Einsätze in der niederländischen Nationalmannschaft, Vize-Europameister und Grand-Prix-Sieger. Zuletzt stand sie bis 2012 bei Igtisadchi Baku (Aserbaidschan) unter Vertrag, setzte dann aus, um bei der Familie in Amsterdam sein zu können, weil der Vater erkrankt war. Da war sie immerhin schon 32 Jahre alt, die meisten hätten dem Profisport da final Tschüss gesagt. Nicht so Alice Blom: „Das Spielen liegt mir so am Herzen, und ich habe auch noch keinen Plan, was ich sonst machen sollte“, lacht sie. Nach einem Jahr Auszeit stieg sie deshalb auf eigene Faust wieder ins Training ein, wurde dann aber zunehmend von Hüftproblemen geplagt, die erst mit einer OP im September 2015 behoben werden konnten. Trotzdem: „Noch kam bei mir nicht der Moment, der einem sagt, jetzt ist Schluss.“ Umso größer ist ihre Freude über die Chance beim SSC. „Es ist toll, wieder mit einer Mannschaft spielen zu können, noch dazu mit einer so guten wie dem SSC. Ich hoffe, dass ich mit meiner Erfahrung gut helfen kann.“

Davide Carli, Co-Trainer des SSC, ist nach den ersten Trainingseinheiten schon „superzufrieden“ mit der Niederländerin: „Sie ist genau das starke Backup, das wir noch brauchen, clever, macht wenig Fehler, ist cooler Typ, sehr positiv, hat sich sofort ins Team integriert. Mit Alice sind wir jetzt richtig komplett.“ Und noch zwei freuen sich besonders über die Neue: Kapitän Lousi Souza Ziegler und Libera Steffi Golla sind mit ihren je 30 Jahren nun nicht mehr die Mannschaftsältesten.

 

kawi

Teile diesen Beitrag auf