SSC besiegt Straubing mit 3:0

Erfolgreiche Revanche für die Hinspielniederlage

 

Schwerin (WG): Der Schweriner SC siegte in heimischer Halle mit einem 3:0-Sieg (25:21, 25:17, 26:24) gegen den Aufsteiger NawaRo Straubing. Damit wurde erfolgreich Revanche für die Hinspielniederlage (2:3) genommen. Trotz des klaren Sieges hatte der SSC mit dem Aufsteiger mehr Mühe als ihm lieb war.

Spielszene Satz 1; Foto: P. Bohne

Spielszene Satz 1; Foto: P. Bohne

1. Satz: Der SSC fand schwer ins Spiel und musste zu Beginn ständig einem Rückstand hinterherlaufen (1:5, 5:8, 9:11). Beim 11:11 hatte man Gleichstand erreicht. Jetzt gewann der SSC langsam die Oberhand und konnte eine knappe Führung behaupten (15:13, 20:16). Beim 24:20 hatte er Satzball. Jennifer Geerties konnte den zweiten zum 25:21 verwandeln. Kritikwürdig ist der Fakt, dass allein in diesem Satz acht Aufgaben verschlagen wurden. Aktivste Spielerin war Ariel Turner, die auch als wertvollste Spielerin geehrt wurde.

 

2. Satz: Nach zähem Beginn konnte sich Schwerin stetig absetzen (10:7, 15:9, 20:12). Straubing war chancenlos. Auch die beiden Ex-Schwerinerinnen Carina Aulenbrock und Laura Weihenmaier konnten keine entscheidenden Akzente setzen. Wiederum verwandelte J. Geerties den ersten Satzball zum 25:17.

3. Satz: Dieser Satz war noch einmal heiss umkämpft. Ständig wechselte die Führung, keine Mannschaft konnte sich entscheidend absetzen (5:5, 10:11, 15:15, 20:20). Um jeden Punkt wurde erbittert gekämpft. Fleißigste Punktesammlerinnen waren Lousi Ziegler, J. Geerties, A. Turner und Marie Schölzel. Beim 24:23 hatte der SSC den ersten Matchball. Der dritte wurde dann von J. Geerties zum 26:24 verwandelt.

 

Schwerin spielte mit: Ziegler, Geerties, Turner, Hanke, Brandt, Schölzel, Völker; Love, Blom
Zuschauer: 1.651

 

Spielszene Satz 2; Foto: P. Bohne

Spielszene Satz 2; Foto: P. Bohne

Spielszene Satz 3, Ariel Turner (8) beste Spielerin des SSC; Foto: P. Bohne

Spielszene Satz 3, Ariel Turner (8) beste Spielerin des SSC; Foto: P. Bohne

1.651 Zuschauer in der Arena; Foto: P. Bohne

1.651 Zuschauer in der Arena; Foto: P. Bohne

Teile diesen Beitrag auf