SSC: Souveräner Heimsieg

Gegen die Ladies in Black Aachen gelang dem Schweriner SC ein klarer Sieg mit 3:0 (25:15, 25:12, 25:16)


Spielszene Satz 1; Foto: P. Bohne

Spielszene Satz 1; Foto: P. Bohne

Schwerin (pb): Dieser Heimsieg war nie in Gefahr, der Schweriner SC spielte sehr souverän auf.

Satz 1: Der erste Satz sah den Gastgeber stets in Front.  Als Mannschaftskapitän Souza Ziegler einen Ball nicht annehmen konnte, schafften die Gäste aus Aachen nach einem Satzstand 8:4 den Anschluss zum 8:7. Die zweite Technische Auszeit sah Gastgeber SSC dann bereits 16:10 in Front. Der Satz endete 25:16.

Satz 2: Zwar gingen die Gäste 0:1 in Führung, dann aber spielte der SSC groß auf und schnell stand es 10:3. Über die Spielstände 15:5, 20:9 ging auch der 2. Satz mit 25:12 an den SSC.

Satz 3: 4:0 ging der SSC in Führung, 1. TA beim Stand 8:3. Gastgeber SSC spielte weiter souverän, die Ladies in Black brachten nicht alzu viel Gegenwehr auf das Parkett. 16:7 die 2. TA, und über die Spielstände 19:11, 22:14 ging auch der 3. Satz an den SSC. Endstand 25:16, Spiel 3:0.

Schwerin spielte mit: Ziegler, Hroncekova, Geerties, Turner, Love, Hanke, Brandt, Völker; Lohmann, Wessely, Stötzel, Holstein

Beste Spielerinnen: Dominika Valachova (Libero Aachen) und Tabitha Love (Diagonal)
Spielzeit: 64 min (22, 21, 21)

 

Spielszene Satz 3; Foto: P. Bohne

Spielszene Satz 3; Foto: P. Bohne

Spielszene Satz 2; Foto: P. Bohne

Spielszene Satz 2; Foto: P. Bohne

Teile diesen Beitrag auf