Symphonic Mob am 24. September auf dem Schweriner Markt

Textvorschläge für die Neukomposition „Schwerin Soundscapes“ bis zum 31.07. einreichen

Symphonic Mob des DSO Berlin mit Kent Nagano 2016. FOTO: © Kai Bienert

Musikbegeisterte jeden Alters und jeder musikalischen Vorbildung sind am 24. September eingeladen, sich mit den MusikerInnen der Mecklenburgischen Staatskapelle und des Jugendsinfonieorchesters Schwerin sowie mit der Initiative „Schwerin singt!“ zur Bundestagswahl unter dem Motto „Jede Stimme zählt!“ auf dem Marktplatz zu Schwerins größtem Spontanorchester zu vereinen!

Die jüngst gegründete gemeinnützige Organisation kultursegel lädt in Kooperation mit der Mecklenburgischen Staatskapelle, dem Jugendsinfonieorchester Schwerin und „Schwerin singt!“ Musikbegeisterte dazu ein, am 24. September 2017 von 11:00 bis 13:00 Uhr Teil eines großen symphonischen Flashmobs anlässlich der Bundestagswahl unter dem Titel „Jede Stimme zählt!“ auf dem Marktplatz Schwerin zu werden. Die Idee ist es, klassische Musik in einer großen Gemeinschaft aktiv zu erleben – ob als Mitwirkender oder als Zuhörer – und in die Öffentlichkeit zu tragen. Dazu Projektleiter Karl Heinrich Wendorf: „Das große Spontanorchester ist eine „Demokratie im Kleinen“, in der jede einzelne Stimme wichtig ist und es zum Gelingen auf die Partizipation eines jeden Einzelnen ankommt“.

Gemeinsam mit Orchester und Chor wird die „Europa-Hymne“ aus der 9. Sinfonie von Ludwig van Beethoven sowie als Wiederentdeckung das Werk „Am Ostseestrand“ von dem ehem. Schweriner Hoftheaterintendanten Friedrich von Flotow auf Plattdeutsch zum Klingen gebracht. Als Orchesterwerke werden außerdem von Johannes Brahms der Ungarische Tanz Nr. 5 und von Franz Schubert Auszüge aus der „Unvollendeten“ gespielt. Als modernen Kontrapunkt wird vom Schweriner Abiturienten Dorian Pfefferkorn das zurzeit in der Entstehung befindliche Stück „Schwerin Soundscapes“ uraufgeführt.

Für dieses Werk sind alle Interessierten eingeladen, sich kurze Texte, Gedichte etc. mit Bezug zu Schwerin auszudenken und einzureichen, aus denen der Komponist den passendsten auswählen und in den Gesangspart einbauen wird. Bitte schicken Sie Ihre Vorschläge (max. 300 Zeichen) bis zum 31.07.2017 an schwerin@symphonic-mob.de.

Alle SängerInnen und InstrumentalistInnen, egal ob jung oder alt, Anfänger oder Profi, sind herzlich eingeladen mitzumachen. Auf der Website www.symphonic-mob.de finden Sie ab dem 18.07.2017 neben einem Formular für die kostenlose Anmeldung auch die Noten (original, vereinfacht und transponiert) für die aufzuführenden Stücke. Ebenfalls sind hier detaillierte Informationen zum Ablauf sowie zu den gastgebenden Ensembles und den Dirigenten Ulrich Barthel und Stefan R. Kelber aufgeführt.

 

Ablauf:
Mi, 20.09.2017
18:00 – 19:30 Uhr Orchesterprobe im Saal der Musik- und Kunstschule „ATARAXIA“

So, 24.09.2017
10:00 Uhr Anmeldung der aktiven TeilnehmerInnen
11:00 – 12:15 Uhr Öffentliche Probe auf dem Marktplatz Schwerin
12:30 – 13:00 Uhr Aufführung auf dem Marktplatz Schwerin

Der Symphonic Mob Schwerin ist ein Projekt von kultursegel und findet in Kooperation mit dem Deutschen Symphonie-Orchester Berlin statt. Er wird durch die Kulturstiftung des Bundes gefördert.

Teile diesen Beitrag auf