Symphonic Mob am Wahlsonntag auf dem Schweriner Markt

Jede Stimme zählt! – Jetzt zu Schwerins größtem Spontanorchester und -chor anmelden

Alle SängerInnen und InstrumentalistInnen – egal ob jung oder alt, Anfänger oder Profi – sind eingeladen, Teil des großen Chores von „Schwerin singt!“ und des Orchesters, dessen Kern die Mecklenburgische Staatskapelle und das Jugendsinfonieorchester Schwerin bilden, zu werden. Der große chorsinfonische Klangkörper wird am 24. September von 11 bis 13 Uhr den Markt Schwerin mit klassischer Musik zum Klingen bringen. Anmeldungen sind noch über www.symphonic-mob.de möglich.

Symphonic Mob der jnp 2016 © Bodo Kubatzki

Die Idee des Symphonic Mob ist es, klassische Musik in einer großen Gemeinschaft aktiv zu erleben – ob als Mitwirkender oder als Zuhörer – und in die Öffentlichkeit zu tragen. Unter dem Motto „Jede Stimme zählt! wird am Bundeswahltag mit Chor und Orchester die „Europa-Hymne“ aus der 9. Sinfonie von Beethoven sowie als Wiederentdeckung das Werk „Am Ostseestrand“ von Flotow auf Plattdeutsch zum Klingen gebracht. Als reine Orchesterwerke werden Stücke von Brahms und Schubert sowie als modernen Kontrapunkt das extra komponierte Stück „Schwerin Soundscapes“ vom Schweriner Abiturienten Dorian Pfefferkorn (ur)aufgeführt.

Zum besonderen Format sagt der Projektleiter Karl Heinrich Wendorf: „Das große Spontanorchester ist eine „Demokratie im Kleinen“, in der jede einzelne Stimme wichtig ist und es zum Gelingen auf die Partizipation eines jeden Einzelnen ankommt.“.

Auf der Website www.symphonic-mob.de sind alle Informationen zur kostenfreien Anmeldung, die vereinfachten und originalen Noten zum Download sowie Details zu den beteiligten Personen und Ensembles sowie zum Ablauf zu finden. So wird z.B. zunächst um 11 Uhr eine „Schwerin singt!“-Chorprobe unter der Leitung von Ulrich Barthel im Saal der Musik- und Kunstschule „ATARAXIA“ stattfinden, während parallel das Orchester unter dem Dirigat von Stefan Kelber auf dem Markt probt. Ab 11:45 Uhr werden dann alle Werke gemeinsam auf dem Markt Schwerin geprobt und aufgeführt.

Kooperationspartner sind die Mecklenburgische Staatskapelle, das Jugendsinfonieorchester Schwerin, „Schwerin singt!“, das Konservatorium Schwerin sowie die Musik- und Kunstschule „ATARAXIA“ und die Europa-Union Schwerin.

Der Symphonic Mob Schwerin ist ein Projekt von kultursegel und findet in Kooperation mit dem Deutschen Symphonie-Orchester Berlin statt. Er wird durch die Kulturstiftung des Bundes gefördert.

Teile diesen Beitrag auf