Tante Polly singt Räuberpistolen

Ein Liederabend voller Geschichten von Herzensbrechern am 6. März im werk3

 

Ein Moritatenabend von und mit Tante Polly, den früh gealterten, aber ewig jungen Haudegen vom Hamburger Kiez. Ein Liederabend voller Geschichten von Herzensbrechern und einsamen Wölfen, Buschermännern und mysteriösen Damen. Ein Abend mit Tante Polly ist mehr als ein Konzert. Die drei Schnacker vor dem Herrn lieben das gepflegte Bühnengespräch und spinnen munter ein Netz aus Seemannsgarn um ihre Lieder; grotesk und morbide, puristisch und humoristisch bis zum Klamauk.

TANTE POLLY kommen aus Hamburg-St. Pauli und stammen ursprünglich aus Schleswig-Holstein und der niedersächsischen Provinz. Früher frönten sie dem Jazz und waren einfache und glückliche Jungs. Dann verbrachten sie viel Zeit mit Schnaps und Halunken, alten Schallplatten und gefährlichen Frauen; brachen sich dabei hier und da mal die Nase, einen Zacken aus der Krone und immer wieder das Herz. Tante Polly arbeiten in den letzten Jahren vermehrt für die Theaterbühne und bringen an diesem Abend eine Auswahl aus Stücken ihrer beiden Alben „Herzkotze“ und „Tante Polly macht hitzefrei“ mit, sowie eigene Versionen alter Bluesklassiker und völlig neue Songs – oder denken sich diese mit dem Publikum spontan gemeinsam aus.

TANTE POLLY – das ist gleichermaßen frech, verblüffend ehrlich, romantisch, abgebrannt und dandyhaft! Man hat den Eindruck ein bankrotter Casanova zieht halb belustigt, halb melancholisch durch die Hamburger Vorstadt und singt ganz unbekümmert von Frauen, Schnaps und apokalyptischen Kontoauszügen. Herrlich erfrischend! “ Heinz Ratz, Extremkünstler und Liedermacher (Strom & Wasser)

TANTE POLLY singen Lieder, die direkt aus Männerherzen sprechen. Die drei Musiker Dominik Dittrich (Klavier, Gitarre, Akkordeon und Gesang), Sebastian Strehler (Schlagzeug, Gitarre und Gesang) und Benjamin Leibbrand (Saxophon, Klarinette und Gesang) mischen Seeräuberswing, Kneipenjazz, Chanson, Rock und Soul zu einem Gute-Laune-Sound mit Tiefgang. Bei ihren Konzerten unterstützt sie Hajo Circsena an der Bassgitarre: Pirat, veganer Metzger und letzter Nachfahre von Friesenhäuptling, Keno ten Broke – feinster friesischer Bassadel, also!

Tante Polly
Konzert
Sonntag, 06.03.2016
Schwerin, Werk3
Friedrichstr. 11 – Domwinkel

Mehr Informationen: www.tante-polly.com
Eindrücke auch unter: https://www.youtube.com/watch?v=B9HNfL2n_f4

Teile diesen Beitrag auf