Tatverdächtige nach schwerem Raub in Haft

18-jährige Syrer hatten ihr Opfer in eine Wohnung gelockt, geschlagen und mit Messer bedroht

Schwerin – Nachdem am 27. November ein 17-jähriger Jugendlicher in eine Wohnung gelockt und ausgeraubt wurde (wir berichteten), konnte nun auch der zweite Täter festgenommen werden. Der 18 Jahre alte Syrer befindet sich nun zusammen mit seinem gleichaltrigen und bereits am Montag aufgegriffenen Komplizen in der Jugendanstalt Neustrelitz. Auf Antragstellung der Staatsanwaltschaft Schwerin verhängte das Amtsgericht Untersuchungshaft gegen die syrischen Männer. Wegen ihres Alters wurden beide dann in die JA gebracht.

Die Täter hatten ihr Opfer mit Schlägen ins Gesicht und Drohungen mit einem Messer zur Herausgabe von Geldbörse und Handy gebracht. Noch am selben Tag nahm die Polizei einen der Heranwachsenden bei der Wohnungsdurchsuchung fest. Der andere war zunächst flüchtig. Dessen Identität konnte jedoch aufgrund eines aufgefundenen Reisepass festgestellt werden.

Teile diesen Beitrag auf