Theaterclubs präsentieren ihre Arbeiten

Jugendliche und Erwachsene aller Altersgruppen bringen ihre Stücke auf die Bühne im E-Werk

Foto: © Danica Schlösser

Seit dieser Spielzeit bietet das Mecklenburgische Staatstheater Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen aller Altersgruppen die Möglichkeit zur Partizipation. Unter der Leitung von Regisseurin Nele Tippelmann und Theaterpädagogin Tina Koball finden sich seit dem Herbst 2016 regelmäßig unterschiedliche Menschen in vier verschiedenen TheaterClubs zusammen, um über das Theaterspielen einen eigenen Zugang zur darstellenden Kunst zu finden. Außerdem probt unter der Leitung von Magdalena Pawelec seit Januar der TanzClub und arbeitet an eigenen Choreographien. Mehr als 60 Theaterbegeisterte aus Schwerin und Umgebung im Alter von 9 bis 85 Jahren präsentieren am 16. Juli um 16 Uhr sowie am 17. und 18. Juli 2017 um jeweils 18 Uhr im E-Werk des Mecklenburgischen Staatstheaters ihre Arbeiten.

Das Programm ist so vielfältig, wie die Mitglieder der Clubs es sind: Die Kinder aus dem StarterClub präsentieren ihr selbst erarbeitetes Stück „K(l)eine Fisimatenten“. Der JugendClub hat sich das Stück „Robinson“ von Raoul Biltgen zur Vorlage genommen, strandet auf einer einsamen Insel und behauptet: „Meine Insel gehört mir!“. Die Erwachsenen im TheaterClub zeigen in ihrer Eigenproduktion „Mit der Tretmühle über den Regenbogen“ eine Szenencollage vom Wahnsinn des Alltags und der Golden TheaterClub widmet sich in „(Fast) ohne Murmel“ der Frage, wer wann wie sprechen darf, kann, will oder muss. Mit gefühlsgeladenen zeitgenössischen Choreographien ergänzen Mitglieder des TanzClubs das Programm. „Viele Teilnehmer der Theaterclubs stehen zum ersten Mal auf einer Bühne und alle sind mit maximalem Engagement dabei“, erklärt Nele Tippelmann. „Nun ist es soweit: die Gruppen treten ins Rampenlicht und präsentieren ihre Ergebnisse in einer Werkschau an einem gemeinsamen Abend.“

Bereits jetzt sind Anmeldungen für die kommenden Clubs in der Spielzeit 2017/2018 möglich unter theaterpaedagogik@mecklenburgisches-staatstheater.de oder telefonisch unter 0385 5300 – 149. Die Teilnahme an den Clubs ist kostenlos.

Teile diesen Beitrag auf