Tötlicher Fallschirmsprung in Neustadt-Glewe

Das Opfer: ein 67-jähriger Schweriner / Die Polizei ermittelt

Am vergangenen Samstag kam es auf dem Gelände des Flugplatzes in Neustadt-Glewe zu einem tödlichen Unfall. Nachdem ein 67-jähriger Fallschirmspringer aus etwa 3.300m Höhe aus dem Flugzeug des Fallschirmsportclubs sprang, öffnete sich aus unbekannten Gründen dessen Fallschirm nicht. Der aus Schwerin stammende Mann schlug anschließend ungebremst auf dem Boden auf. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Teile diesen Beitrag auf