Vermisste Schwerinerin wiedergefunden

Einsatz von Polizeihubschrauber bringt den Erfolg

 

Wenige Minuten nachdem der Polizeihubschrauber die Suche nach der seit heute Morgen um 07.00 Uhr vermissten Brigitte Lübcke begonnen hatte, wurde sie auf einer Wiese in Richtung Wickendorf entdeckt. Unterkühlt und erschöpft sei sie, aber es gehe ihr den Umständen entsprechend gut, so ein Pressesprecher der Polizeiinspektion Schwerin.

Die Vermisste ist Patientin in der Carl-Friedrich-Flemming-Klinik Schwerin. Dort wird sie wegen einer depressiven Erkrankung behandelt und gilt als suizidgefährdet. In diesem Sinne hat sich der Einsatz des Polizeihubschraubers wieder einmal bezahlt gemacht. Wahrscheinlich konnte dadurch ein Menschenleben gerettet werden.

Teile diesen Beitrag auf