Volkslied oder Kontrapunkt?

KON-Takte: Franziska Lüdicke kehrt mit ihrem Streichtrio 3Cordes nach Schwerin zurück

Streichtrio 3Cordes mit Veronika Aluffi, Max Schmiz, Franziska Lüdicke. Foto: © Josef Hong

Das 6. Konzert der Reihe KON-Takte 2017 findet am Freitag, dem 15. September 2017 statt. Die Cellistin Franziska Lüdicke kehrt mit ihrem Trio 3 Cordes für ein Konzert an das Konservatorium Schwerin zurück, wo sie viele musikalisch Jahre ausgebildet wurde. Im Programm des Streichtrios 3Cordes geht es um unerwartete und dadurch oft spannende Begegnungen der musikalischen Art. Verträgt sich ein Volkslied mit einem Kontrapunkt? Welche Welten liegen zwischen einer Fuge aus der Feder des ungarischen Komponisten Ernst von Dohnányi und der „Passacaglia und Fuge“ von Hans Krása? In allen Werken des Abends stehen bekannte musikalische Formen und Stile im Vordergrund. Was die drei Musiker Veronika Aluffi (Violine), Max Schmiz (Viola) und Franziska Lüdicke (Violoncello) jedoch viel mehr interessiert, ist die Frage, wie die Komponisten diesen Formen ihre ganz eigene Handschrift geben. Dabei lassen sich überraschende und skurrile Entdeckungen machen, Einflüsse großer Vorbilder, Zitate wie auch die Weiterentwicklung bekannter Formen erleben. Freuen Sie sich auf einen Abend mit Werken von Johann Sebastian Bach, Hans Krása, Ernst von Dohnányi und Astor Piazzolla.

Die Veranstaltung am Freitag, dem 15. September 2017 beginnt um 19 Uhr und findet im Brigitte Feldtmann Saal des Konservatoriums Schwerin in der Puschkinstraße 6 statt. Der Eintritt kostet 10,- € (7,50 €). Kartenreservierungen nimmt das Konservatorium jederzeit per E-Mail unter dsemlow@schwerin.de und unter 59 127 48 gern auch telefonisch entgegen.

Franziska und Christina Lüdicke
Teile diesen Beitrag auf