Was ist los in den Sommerferien?

Buntes Heft bietet Angebote auf einen Blick – Ferienauftakt am 24. Juli

Foto: Schweriner Jugendring e. V.

Die lang ersehnten Sommerferien stehen vor der Tür und damit die Frage: Was ist für die Ferienkinder eigentlich los in unserer Stadt? Die Antwort gibt wie immer der beliebte Sommerferienplaner „Schweriner Ferien(s)pass“, der ab sofort im BürgerBüro des Stadthauses erhältlich und auch online unter www.schwerin.de zu finden ist. Unter dem Motto „Buntes Treiben in den Höfen“ sind alle Ferienkinder bereits am Montag, den 24. Juli, ab 14 Uhr wieder in den Klöresgang der Schweriner Höfe eingeladen, um den Start der Sommerferien zu feiern.

Weiter geht es dann in den folgenden sechs Ferienwochen mit Nähkursen, Theaterbesuchen, Lagerfeuer mit Stockbrot, Eis und Pizza selber machen, Baden & Picknick auf Kaninchenwerder und in den Lankower Bergen, einer Übernachtungsparty, Klettern im Kletterwald, Fahrradtouren, Kinder-Flohmarkt & Tauschbörse, Grimms Märchen im Freilichtmuseum Schwerin-Mueß, einer Nachtwanderung durch den Zoo, Skaten & BMX fahren, Minigolf, Waffeln backen, Trommelworkshop, Fußballturnier und vielen anderen Angeboten. „Die Landeshauptstadt Schwerin fördert viele interessante Einrichtungen und sie alle halten aufregende Erlebnisse für euch bereit. Bei der riesen Auswahl ist garantiert für jeden Geschmack etwas dabei!“, sagt Jugenddezernent Andreas Ruhl. „Unser Ferienkalender hilft bei der Planung. Wir haben darauf geachtet, dass viele Angebote kostenfrei sind oder nur einen kleinen Beitrag kosten.“

Im Sommerferienplaner „Schweriner Ferien(s)pass“ sind die Angebote der verschiedenen Kinder- und Jugendeinrichtungen, Vereine und Einrichtungen Schwerins für die sechswöchige freie Zeit auf einen Blick aufgelistet. Die Angebote sind nach Tagen geordnet. Den „Schweriner Ferien(s)pass“ gibt es auch in der Tourist-Information am Markt, beim Schweriner Jugendring, im Kulturinformationszentrum in der Puschkinstraße und in den Jugendclubs und Vereinen. Herausgeber des Heftes ist der Schweriner Jugendring e.V., unterstützt vom städtischen Fachdienst Jugend.

Quelle: LHS
Teile diesen Beitrag auf