Werdervorstadt: Mann mit Baby angefahren

27-Jähriger Atofahrer übersah die Fußgänger beim Abbiegen

 

Gestern Abend wurde ein 40-jähriger Fußgänger von einem Pkw erfasst und leicht verletzt. Dramatisch – der Mann trug ein Baby in einem Bauchtuch bei sich. Nach erster Untersuchung durch den hinzugerufenen Rettungsdienst konnten keine äußeren Verletzungen beim Kind festgestellt werden. Der Vater und seine kleine Tochter wurden dennoch ins Klinikum zur weiteren Untersuchung gebracht.

Beim Abbiegen von der Walter-Rathenau-Straße in die Werderstraße übersah ein 27-jähriger Fahrzeugführer den Mann.

Teile diesen Beitrag auf