Wesensgemäß Imkern – Vom Zuhören und Staunen

Vortrag über das Wesen der Bienen am 25. Februar in der Naturschutzstation Schwerin

 

Honigbienen im Anflug auf den Bienenstock (Foto: Dr. Rica Münchberger)Wesensgemäße Imkerei – was ist das? Diese Frage steht im Mittelpunkt eines Vortrags, zu dem der NABU Mecklenburg-Vorpommern am 25. Februar um 18 Uhr in die Naturschutzstation Schwerin (Am Strand 9) einlädt. „So viel vorweg: Auf diese Frage gibt es keine eindeutige Antwort, weil wesensgemäße Imkerei auch ein individueller Prozess ist“, sagt Dr. Mirko Lunau von der Imkerei Ahrensboek. „Vielmehr will ich in meinem Vortrag dazu anregen, einmal über den Bien nachzudenken, ohne den Honigertrag oder das Bienensterben in den Mittelpunkt zu stellen.“

Anhand der Betrachtung charakteristischer Lebensäußerungen eines Bienenvolkes im Jahreslauf sollen die Besucher durch den Vortrag eine Idee für die Bedürfnisse der Bienen bekommen. „Dabei ist immer wieder erstaunlich, wie eng die Bedürfnisse der Bienen und der Menschen miteinander verknüpft sind“, so der Biologe. „Möglicherweise hängt unsere Zukunft ja auch davon ab, ob wir unseren Umgang mit den Bienen verändern können.“

 

Der Eintritt zum Vortrag kostet 3 Euro bzw. 2 Euro für NABU-Mitglieder. Infos und Anmeldung: Naturschutzstation Schwerin, Tel.: 0385 – 477 33 744, E-Mail: Naturschutzstation@NABU-MV.de
Die Naturschutzstation ist von Dienstag bis Samstag jeweils von 10 bis 16 Uhr für Besucher geöffnet. Der Eintritt in Station und Ausstellung ist frei. Aktuell ist die Ausstellung „Wasser – Element des Lebens“ bis Ende April zu sehen.

Teile diesen Beitrag auf