Zusätzliche Wünsche durch Spenden möglich

Billard-Club unterstützt Kinder

 

Pressewart Daniel Ladwig (li.) und der 1. Vorsitzende des Billard-Clubs Alexander Siewert übergaben symbolisch einen Scheck an Laila Krüger (2.v.re.) und Katja Gast (2.v.l.). Foto: A. ZanderSchwerin – Im Kinder- und Jugendbereich der SOZIUS Pflge- und Betreuungsdienste gGmbH fiden derzeit knapp 100 Kinder ein schönes Zuhause auf Zeit. Sie werden individuell gefördert und liebevoll betreut. Geldspenden ermöglichen es, den Kindern zusätzliche Wünsche zu erfüllen. Der 1. Billard-Club Schwerin e.V. spendete nun die Einnahmen der Weihnachtsfeier aus dem letzten Jahr.

Der erste Vorsitzende des Vereins Alexander Siewert und der Pressewart Daniel Ladwig besuchten zur Spendenübergabe das Demmlerhaus im Obotritenring und ließen sich den Tagesablauf in der Einrichtung von Fachberaterin Laila Krüger und Teamleiterin Katja Gast erklären. „Das Geld ist hier genau richtig“, waren sie sich einig, als Laila Krüger erklärte, dass solche Spenden gerne für zusätzliche Freizeitangebote der Kinder genutzt würden. „So können wir besondere Ausflge und Unternehmungen ermöglichen und damit Extrawünsche der Kinder erfüllen“, schloss sie. Den 1. Billard-Club Schwerin e.V. gibt es seit 1993, zuerst in der Möwenburgstraße, jetzt im Ziegeleiweg.

„Mittlerweile zählen wir 42 Vereinsmitglieder, wir trainieren dreimal die Woche, treffen uns an den Wochenenden zu Tunieren und Ligaspielen“, so Alexander Siewert. „Für den Sport muss man auf jeden Fall etwas verrückt sein“, fügte Pressewart Daniel Ladwig zwinkernd hinzu. Alexander Siewert und Daniel Ladwig schlugen bei der Gelegenheit vor, die Kinder zu sich in das Vereinsheim einzuladen. „Wir haben derzeit insgesamt 8 Billardtische, genug Platz, um den Sport einmal selbst auszuprobieren“, so Alexander Siewert. „Und wer weiß, vielleicht fidet sich dabei ja ein Billard-Talent.“

 

Daniel Ladwig

Teile diesen Beitrag auf